Schriftgröße ändern: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
     +++   19.06.2020 U100 Turnier in Burg (Spreewald)  +++     
     +++   30.07.2020 Sportfest  +++     
     +++   07.11.2020 Sportlerball  +++     
Teilen auf Facebook   Drucken
 

Naklo 2020 (05.02.2020)

Auch in diesem Jahr kam der SV Preußen Elsterwerda wieder der Einladung zum traditionellen Jugendfußballturnier unserer Partnerstadt Nakło nad Notecia nach. Dazu reiste man vom 24.-26.01.2020 mit zehn Spielern der Jahrgänge 2004/2005 sowie den Betreuern Frank Londa, Uwe Langer und Felix Zöllner vom SV Preußen Elsterwerda nach Naklo zum XXVI. Internationalen Hallenfußballturnier zu Ehren von Marian Kensego.

 

Nach einem recht herzlichen Empfang in der Stadt Nakło nad Notecia ging es für die Fußballer gleich zum Begutachten der Sporthalle mit einem kurzen Training. Anschließend ging es ins Hotel zum Abendessen und anschließend letzten Ansprachen der Trainer für die folgenden zwei Turniertage.

 

Am ersten Turniertag konnte sich die Mannschaft des SV Preußen Elsterwerdas mit einem guten dritten Platz in ihrer Gruppe leider nicht für die Finalgruppe am zweiten Turniertag qualifizieren, in der die Plätze Eins bis Fünf ausgespielt wurden. Stattdessen spielte man am zweiten Tag nur noch maximal um den sechsten Platz.

Am Abend ging es für die Betreuer des Vereins und den Vertretern der Stadt Elsterwerda noch zum offiziellen Empfang durch den Bürgermeister der Stadt Nakło nad Notecia.

 

Der zweite Tag des Turniers verlief für die Jungs, in der vermeintlich schwächeren Gruppe um Platz Sechs, sehr gut. Es konnten alle Spiele gewonnen werden und somit beendeten die Fußballer des SV Preußen Elsterwerdas als Sechster von zehn Mannschaften das Turnier.

 

 

Spielbericht 1. Turniertag (25.01.2020):

Ein semi-erfolgreicher Tag geht zu Ende.

Mit einem 7:0 Sieg (Elsterwerda (Niemcy) – Naklo (Słowenia) 7:0) starteten die Preußen gut in den Tag, wobei hinzugefügt werden sollte, dass die gesamte Mannschaft aus Slowenien bei diesem Turnier die Jüngste war. Die Spieler waren zwischen 9 und 12 Jahre alt und spielten das gesamte Turnier gegen Spieler der Jahrgänge 2004/2005.

Im zweiten Spiel gerieten die Preußen zu schnell, auch durch das Pech eines abgefälschten Freistoßes, in Rückstand. Über die gesamte Spielzeit der Partie konnten kaum Torchancen kreiert werden und man verlor das Spiel (Skra Paterek – Elsterwerda (Niemcy) 2:1).

Das dritte Spiel des Tages verloren die Jungs gegen einen sehr starken Gegner dennoch zu hoch und machten sich damit ihr gutes Torverhältnis zunichte (Zagłębie Sosnowiec – Elsterwerda (Niemcy) 6:1).

Das letzte Spiel des Tages musste gewonnen werden, um Dritter in der Gruppe zu werden und zu hoffen, dass man als besserer Dritter am nächsten Tag in der Finalgruppe mit um den Turniersieg spielt. Dieses Spiel konnten die Jungs des SV Preußen Elsterwerdas am Ende auch gewinnen (Unia Wapno – Elsterwerda (Niemcy) 1:2). Trotzdem reichte es am Ende, aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem Dritten der anderen Gruppe, nicht für die Finalgruppe und man konnte somit am nächsten Tag nur noch maximal Sechster werden.

 

Spielbericht 2. Turniertag (26.01.2020):

Das Ziel am zweiten Tag war klar: Man wollte jedes Spiel gewinnen und als Gruppenerster und somit Sechster des gesamten Turnieres wieder nach Hause fahren.

Die Jungs des SV Preußen Elsterwerdas starteten mit einem sicheren Sieg in den zweiten Tag (Naklo (Czechy) – Elsterwerda (Niemcy) 2:5). Auch das zweite Spiel konnte mit zwei schnellen Toren gewonnen werden, wobei aber viele Chancen nicht verwertet wurden (Czarni Nakło – Elsterwerda (Niemcy) 0:2). Das dritte Spiel, gegen die junge Mannschaft aus Slowenien, wurde nur mit halber Kraft gespielt und Spielzüge und ein Tor zur Freude der Kinder und Zuschauer zugelassen (Naklo (Słowenia) – Elsterwerda (Niemcy) 1:3). Vor dem letzten Spiel des Turniers für den SVP war der Gruppensieg am zweiten Tag schon sicher und man konnte beruhigt aufspielen. Auch dieses Spiel konnten die Preußen nach den letzten 15 Minuten eines großartigen Turniers für sich verzeichnen (Elsterwerda (Niemcy) – Unia Wapno 2:1).

Somit endet der zweite Tag mit 12 Punkten und dem Gruppensieg in der Gruppe um Platz Sechs.

Am Ende haben sich die Jungs des SV Preußen Elsterwerdas als Sechster von zehn Mannschaften Anerkennung für starke Spiele und Kampfgeist über die beiden Turniertage verdient.

[alle Schnappschüsse anzeigen]